Im Teamzeitfahren muss die Mannschaft funktionieren

Wir, die Radsportler und die Inline-Skater freuen uns riesig auf den Renntag am Sonntag - nicht nur wenn wir uns den Wetterbericht anschauen und von Sonnen-Symbolen angestrahlt werden.

Die Skater fahren in anderer Rennrichtung als die Radsportler, was schon mal eine nette Abwechslung ist. Noch etwas mehr zum Inline-Race weiß Jan aus dem Orga-Team zu schildern: "Um 14:15 Uhr findet das Teamzeitfahren statt für das bisher sechs Teams gemeldet sind. Hier kamen die Sieger letztes Jahr vom Team der ERSG Darmstadt. Um 16:45 Uhr findet dann das Jedermannrennen statt, welches über 30 Minuten plus eine Runde geht. Rund 30 Anmeldungen liegen bisher dafür vor. Besonders spannend wird für die Zuschauer sicherlich das Teamrennen, wo die Zuschauer gut sehen können, wie ein Team im Rennen zusammenarbeitet, um zu gewinnen. Hier wird es auch besonders schnell: fast 40 km/h sind auf der Strecke drin. Und durch den Rundkurs kommen die Teams ja oft vorbei".

Jede Menge Action ist also geboten - auf Reifen, wie auf Rollen.